HINWEIS ZUR VERWENDUNG VON COOKIES: Diese Webseite verwendet Cookies zum Zweck der Erstellung von anonymen Statistiken über die Verwendung der Webseite sowie für die Verbesserung ihrer Funktion und der Personalisierung der Navegationserfahrung des Benutzers. Akzeptieren Weitere Information
A+ A-
  1. Startseite,
  2. Entdecken Sie Benidorm ,
  3. Ausflüge in die Umgebung Marina Baixa,
  4. Callosa d´En Sarriá
Zurück

Callosa d´En Sarriá

In kaum einem Dutzend Kilometer von Benidorm entfernt, inmitten der immergrünen Täler der Flüsse Algar und Guadalest und umegeben von den hohen Gebirgszügen Sierras de Aitana (1558 m), Serrella (1360 m), Ponotx (1100 m) und Bernia (1128 m), liegt Callosa d’en Sarrià, ein ehemaliges maurisches Gehöft, das zum Sitz der Oberhäupte der Herrschaft wurde, die den Groβteil des Gebiets der Marina Baixa unter sich hatte.

Callosa ist bekannt für die ausgezeichneten Produkte aus seinen Obst- und Gemüsegärten, unter denen der goldene Schatz seiner Mispeln hervorsticht, die heute international kommerzialisiert werden. Callosa führt zudem ein intensives kulturelles Leben, das die Wiedererlangung seiner Vergangenheit in einem interessanten anthropologischen Museum ermöglicht hat.

Aber unter allen Attraktionen von Callosa d’en Sarrià sticht sicherlich der landschaftliche Reichtum hervor, den die Natur in der unter Las Fuentes del Algar bekannten Landschaft geschaffen hat, die aufgrund der Schönheit ihrer Ecken “Font de Fonts” (“Quelle der Quellen”) genannt wird, weil viele ihrer Quellen und kleinen Brunnen ein reizvolles Ensemble mit Wasserfällen und kleinen Stauwassern bilden, wo der Glanz des durch die wilde Vegetation flieβenden Wassers schon für sich allein ein Schauspiel von auβerordentlicher Qualität ist.

In der Gegend des Algar bieten erlesende Ausflugslokale und Restaurants die Möglichkeit, die Gastronomie der Zone kennenzulernen. Gleichzeitig bietet ein gepflegtes Gelände zum Zelten die Möglichkeit für einen längeren Aufenthalt für diejenigen, die solch eine einzigartige Umgebung für eine längere Zeit als bei einem einfachen Ausflug genieβen möchten.

Die Zone verfügt über einen interessanten Bereich, welcher dem Erhalt der Pflanzenwelt mit Vorhandensein des Groβteils der einheimischen aromatischen Pflanzen gewidmet ist. Ebenso gibt es ein interessantes Umweltmuseum, wo neben der Ausstellung von Kräutern und Essenzen in der Herstellung von aromatischen Ölen oder der In-vitro-Befruchtung von Pflanzen geforscht wird.

Die Attraktionen dieser “Fonts de Fonts” werden durch Wandermöglichkeiten auf genau festgelegten Routen oder durch Ausritte durch die Berge ergänzt, wo man Landschaften von groβem natürlichen Reichtum entdecken kann.